Neuer philatelistischer Literaturkatalog und Aufsatzkatalog

Seit kurzem hat die philatelistische Bibliothek in Hamburg einen eigenen Online-Katalog im Internet. Nun sind alle Bücher bzw. Bände der Bibliothek in einem Katalog über das Internet abrufbar. Besonders informativ finde ich den getrennt vorhandenen Katalog für Aufsätze, weil diese Information praktisch nirgends sonst so einfach gefunden werden kann. Dieser Aufsatzkatalog beinhaltet 50.000 Einträge von Fachaufsätzen aus Philatelie und Postgeschichte. So ein gut verfügbarer Katalog für philatelistische Aufsätze hat aus meiner Sicht wirklich noch gefehlt, darin sind vor allem ältere Zeitschriftenbeiträge enthalten. Einträge können jeweils über eine Suchleiste gefunden werden. Recherchen sind jetzt damit nochmal deutlich einfacher. Denn was nützen einem all die guten Beiträge, falls sie später nur noch sehr schwierig zu finden sind.

Der neue Online-Katalog ist zu finden unter: http://www.philatelistische-bibliothek.de

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Paketkarten: Fragen

Wurde schon mal genauer erfoscht wann es welche Paketkarten gab? Ich habe bisher hierzu noch nichts gefunden. Hilfreich wäre vielleicht mal ein Katalog. Diese Karten gab es im Deutsch-Österreichischen Postverein ab 1874 und bis ungefähr 1995, bei der Deutschen Post. Heute gibt es stattdessen Paketaufkleber und Vorläufer der Paketkarten waren Paketbegleitbriefe. Die Gebühr für die Paketversendung wurde zumindest von 1857 bis 1964 mithilfe von Taxquadrat bzw. Gebührenfeld vorgenommen, auf den zusätzlich darauf vorhandenen Klebezettelchen war für lange Zeit die jeweilige Taxquadratnummer aufgedruckt, in dem der Absendeort lag. Der Preis des jeweilige Paketes berechnete sich dann je nach Entfernung und Gewicht.

Literatur:

  • Wolf-Rüdiger Hartwig: Paketkarten – ein neues Sammelgebiet. In: Sammlerdienst Jg. 36, Nr. 2/1985, S. 17-21
  • Peter Fischer: Paketbeleitbrief: Ehe es Paketkarten gab. In: Deutsche Briefmarken-Zeitung (DBZ/se) Nr. 7/2010; aus der Rubrik: Philatelie Basiswissen von A bis Z
  • Werner Münzberg: Taxquadrat und Gebührenfeld 1857-1964. 1969, 117 S.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Über die Website www.klassische-philatelie.ch

Es gibt nicht so viele Philatelie-Websites die ich mir immer wieder mal anschaue, aber www.klassische-philatelie.ch gehört dabei hinzu. Besonders lobenswert finde ich nicht nur die Information, sondern auch die vielen Verweise auf Quellen und die Hinweise weiterführende Literatur. Die Information ist also schon eher wissenschaftlich aufbereitet, der Schreibstil ist abwechslungsreich und unterhaltsam.
Ich finde es durchaus als ein Vorbild für weitere Internetauftritte in dem Bereich.

www.klassische-philatelie.ch

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Platzproblem einer philatelistischen Privatbibliothek

Nach wie vor habe ich einfach nicht genug Platz für Zeitschriften und Bücher. Immer wieder stellt sich mir die Frage wie ich das lösen soll. Erst kürzlich trennte ich mich von einem Teil meiner Zeitschriften und vor längerer Zeit warf ich sogar einige Zeitschriften weg. Inzwischen ist aber wieder mehr dazugekommen. Irgendwie entwickelte sich meine Literaturliebe zu einer Leidenschaft und das schwierige für mich ist gar nicht immer etwas davon zu kaufen, sondern wirklich sie vom Platz her unterzubringen. Die Bücherleidenschaft ist echt ein teureres Hobby als ich ursprünglich vermutete, ich würde inzwischen behaupten es ist schon eher ein elitäres Hobby.
Ich habe irgendwie Spaß an philatelistischer Literatur gefunden und immer wieder stöbere ich danach und finde immer wieder mal etwas von Interesse. Im Moment habe ich ca. 20 bis 25 Regalmeter Platz für Bücher und das ist nicht viel wenn man sammelt.
Fazit: Einzelne Bücher nach und nach zu kaufen ist nicht schwer, aber sie sind dann nicht immer so einfach unterzubringen, weil man sich den Platz erst mal leisten können muss.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bücher reparieren lassen

Heute habe ich reparierte Bücher aus der Buchbinder abgeholt. Ich hatte da mehrere Bücher die entweder aus dem Leim gegangen sind, einen neuen Buchdeckel brauchten bzw. komplett neu gebunden werden mussten und mir so wichtig bzw. selten waren das ich sie auf garkeinen Fall wegwerfen wollte. Zum Glück können Buchbindereien aus solchen Büchern wieder gut verwendbare Werke machen.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Philatelistische Zeitschriften

Im Moment habe ich fast alle deutschsprachigen allgemeinen Philateliezeitschriften abonniert, darunter die Schweizer Briefmarken Zeitung, Deutsche Briefmarken-Zeitung (DBZ) und Deutsche Briefmarken-Revue. Außerdem habe ich nach und nach einige Jahrgänge von nachträglich gekauften Zeitschriften, aus den vergangenen Jahren, für Wikipedia und meine anderen Zwecke ausgewertet. Schon öfter fuhr ich hauptsächlich deswegen in die philatelistische Bibliothek nach München, um dann dort Zeitschriften durchzuarbeiten bzw. auszuwerten.
Ganz interessant finde ich außerdem richtig alte Briefmarkenzeitschriften, wie z. B. das Illustrierte Briefmarken-Journal (IBJ) der Gebrüder Senf und alte Jahrgänge der DBZ. Von der IBJ habe ich in letzter Zeit ein paar Jahrgänge erworben. Die meiste Information in diesen Zeitschriften ist nach vielen Jahren noch aktuell. Vieles ist gleich geblieben und noch heute gültig, nur die aktuellen Meldungen, wie etwa für Veranstaltungen sind irgendwann relativ uninteressant.
Monografien sind mir manchmal schon zu ausführlich, um sie im Detail durchzulesen. Ich lese oft lieber kürzere Beiträge, wie Zeitschriftenartikel oder Wikipedia-Artikel, weil darin die Information kompakter enthalten ist. Andererseits sind genauso in Zeitschriften immer manche uninteressante Beiträge enthalten. Es gibt aber für mich immer interessante Dinge zu entdecken, sei es biografische Information über Philatelisten oder anderes.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Zeitschriften binden lassen

Zum Glück gibt es gleich zwei Buchbindereien gleich im Nachbarort. Ich habe jetzt 30 Jahrgänge von Ansichtskartensammlerzeitschriften, von Anfang 1983 bis Ende 2013 binden lassen. Insgesamt sind es jetzt 8 Bände mit jeweils etwa 15 Ausgaben. Es war ein lange gehegter Wunsch diese Zeitschriften binden zu lassen. Die Bände sind jetzt außerdem beschriftet.
Jetzt kann ich die Zeitschriften viel besser handhaben und die Reihenfolge der Hefte kommt nicht mehr durcheinander. Zuvor hatte ich kaum etwas nachgeschaut, weil ich sie hinterher wieder in eine ordentliche Reihenfolge bringen musste. Jetzt könnte höchstens die Reihenfolge der Bände nicht stimmen. Zur leichteren Unterscheidung würde ich in jedem Fall eine Beschriftung der Bandrücken empfehlen. Das machen Buchbinder genauso und das kostet im Standardfall nicht viel mehr.
Es hat längere Zeit gedauert bis ich die 30 Jahrgänge vollständig zusammen hatte und erst als ich mir eine Fehlliste anlegte, sammelte ich richtig systematisch.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Bibliomanie

In letzter Zeit ging meine Bücherliebe, hauptsächlich für philatelistische und philokartistische Bücher schon etwas weit. Vor kurzem habe ich ein neues Regal bestellt, weil sonst schon alles am überquellen war. Leider habe ich nicht ganz das handwerkliche Geschick das Regal es vollständig selbst aufzubauen, sodass ich jetzt fast keinen Platz mehr für Bücher habe. Ich muss mir mal einen Handwerker organisieren.
Heute habe ich leider dazu noch eine Falschlieferung von völlig anderen Büchern bekommen und gestern bekam ich ebenfalls nicht ganz das Buch das ich erwartete. Ich muss alles wieder zurückschicken. Grrrr!

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Artikel: Über Ansichtskartenkataloge

Seit längerer Zeit arbeite ich an einem Artikel über Ansichtskartenkataloge. Inzwischen ist der Artikel auf fast zweieinhalb Seiten reinem Text angewachsen. Vor ein paar Tagen startete ich eine Anfrage an die Redaktion des „Ak Express“ und jetzt bekam ich gerade eine Zusage. Sie möchten den Artikel abdrucken und er erscheint in einer der nächsten Ausgaben. Deswegen möchte ich den Beitrag hier nicht mehr noch zusätzlich veröffentlichen, weil ich ihn sozusagen exklusiv zur Verfügung stellen möchte.

Im Artikel geht es unter anderem über die Geschichte der Kataloge, einen Überblick über bisherige Kataloge und über die Frage wann es mal wieder einen deutschsprachigen Katalog geben wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Rote und Blaue Mauritius bei Wikipedia

Nachdem ich fast zwei Jahre immer wieder am Wikipedia-Artikel Rote und Blaue Mauritius arbeitete, brachte ich in inzwischen soweit das er als „lesenswert“ ausgezeichnet wurde. Eigentlich sollte das mein erster „exzellenter“ Artikel werden, aber bisher konnte ich noch keinen Artikel soweit bringen. Ich bin eher ein Typ der sich auf die wesentliche Information beschränkt, sowohl mündlich als auch schriftlich und ein exzellenter Artikel muss inzwischen schon ziemlich umfangreich sein. Ursprünglich dachte ich mir es müsste relativ leicht möglich sein einen exzellenten Artikel daraus zu machen, weil es relativ viel Literatur zu diesem Thema gibt.

Am 21. September 2013 wird voraussichtlich dieser Eintrag „Artikel des Tages“ auf der Startseite von Wikipedia sein, ich hab ihn zumindest schon mal dafür vorgeschlagen, weil das das Jubiläumstag der Einführung der Marken ist. Nur  „lesenswert“ oder „exzellent“ gewählte Einträge können dort als „Artikel des Tages“ auf der Hauptseite erscheinen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar